Was für den einen Unkraut ist ...

Einige von den "Krabautern" haben schon den Thymian ausgesät, den sie vor kurzem erhielten. Und sogar Wildkäutergelee wurde bereits gekocht.

 

In der Natur passiert gerade sehr viel.  Viele Pflanzen erwachen jetzt im Frühling zu neuem Leben. Wer einen Garten hat, merkt, wie das Gras auf dem Rasen immer höher wächst. Viele Menschen mähen jetzt regelmäßig ihren Rasen.

Elke aus dem Hort hat eine Ecke auf ihrem Rasen noch nicht gemäht und beobachtet,  was sich dort nach einiger Zeit verändert. Es wachsen Gräser, die irgendwann auch blühen. Besonders freut sie sich immer über Gänseblümchen, Löwenzahn, Spitzwegerich oder Vogelmiere. Viele Menschen nennen diese Pflanzen Unkraut - Elke sagt "Wildkräuter" dazu, denn alle vier Pflanzen sind essbar und sogar sehr gesund!

 

Das Gleiche gilt für "Giersch". Die kleinen frischen Gierschpflanzen sind besonders gesund und schmecken sogar!

Fragt eure Eltern, ob ihr sie mal probieren dürft!

 

Na, wer hat sich getraut?………….

Und woran erinnert Dich der Geschmack?

 

Für alle die den Giersch nicht roh, z.B. im Salat oder Kräuterquark verwenden möchten, gibt es hier noch einen Rezeptvorschlag:

 

Termine Jugendtreffs                Oktober 2020

anklicken zum Vergrößern

Anmeldung auf Grund der Corona-Beschränkungen notwendig!!

Wir sind Naturparkkita

Wir sind jetzt

"Haus der kleinen Forscher"

Wir sagen "Danke" für

5.000 Euro Förderung durch das Deutsche Kinderhilfswerk. Mit der daraus finanzierten Anschaffung von IPads, Laptops und Lego Mindstorm-roboter haben wir in diesem Jahr das Sommerferien-programm gestaltet und ermöglichen nun den Kindern in der Vorschul- Hort- und Jugendarbeit einen kreativen und pädagogisch begleiteten Einstieg in die digitale Welt